Portativ


Kurstermin:   Rostock: 24. August - 1. September 2019

 

Kursgebühren auf Anfrage.

 

Das Portativ, eine kleine Orgel hatte seine wichtigste Zeit im Mittelalter und Frührenaissance und wurde vielfältig eingesetzt. Die Gestaltung folgt einem Gemälde von Memling. Der Tonumfang kann zwischen c'-c³ oder

a° -d³ gewählt werden. Die Pfeifen, wahlweise aus Zinn oder Holz, sind weitestgehend vorgefertigt. Bei der Klaviatur können Sie zwischen Knopf - oder Klaviaturtasten  wählen. 

Unter meiner Anleitung werden Sie die komplexen Arbeiten an Balg, Klaviatur, Windlade und Gehäuse meistern.  Die äußere  Abmessung und das Gewicht sind so gehalten, das das Instrument sitzend, auf dem Oberschenkel abgestellt, gespielt wird.


Bauteile eines Portativs
Bauteile eines Portativs